Alternative für Deutschland - Baden-Württemberg

Digitalisierung

Digitalen Rückstand in Baden-Württemberg beenden

Information und Kommunikation, sei es in der Wirtschaft, sei es auf den Feldern der Bildung, Lehre, Forschung, Kultur oder Freizeit, findet seit Jahren rapid steigend in digitaler Form statt. Die Anbindung an das kabelgebundene Datennetz ist, ähnlich dem Wasser- und Stromnetz, zu einem Element der Daseinsvorsorge geworden. Der Ausbau dieses Datennetzes hinkt in Baden-Württemberg im internationalen Vergleich stark hinterher; diesen Rückstand wollen wir beenden.

Echtes Breitband für alle bereitstellen

Wir fordern den landesweiten, flächendeckenden GIGAbit-Breitbandausbau mit Glasfaser in jedes Haus. Dabei setzen wir auf verstärkte Unterstützung regionaler Strukturen (z. B. Stadtwerke, Zweckver-bände und privatwirtschaftliche Kooperationen) durch öffentliche Fördermittel, insbesondere im ländlichen Raum.

E-Partizipation für die Bürger ausbauen

Wir wollen durch digitale Abstimmungssysteme (E-Voting) der Meinung und dem Willen der Bürger im Rahmen direkter Demokratie mehr Gewicht und Einfluss geben. Es bedarf zudem webbasierter Oberflächen, um gängige Angebote der Verwaltungen von zuhause aus wahrnehmen zu können wie z.B. Wohnsitzummeldung, Wasserzählerstände, Gewerbeanmeldung, Familienstandanzeigen.

Baden-Württemberg zum KI-Standort ausbauen

Wir fordern in Deutschland alle KI-Kom-petenzen zu sammeln und aus nationalem Interesse und angestrebter digitaler Souve-ränität rund um das Deutsche Forschungs-zentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) zu bündeln. Dieses sollte auch einen Standort in Baden-Württemberg erhalten, wo mit dem KIT in Karlsruhe bereits hohe informatische Kompetenz vorhanden ist.

Lust auf mehr? Downloads

AFD-SPOT zur Bundestagswahl

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up