Thomas Seitz/Stephan Protschka: „Containern“ muss strafbewehrt bleiben

KV-BIBERACH - 03.01.2023

Berlin, 2. Januar 2023. Zu der Forderung von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir, das sogenannte „Containern“ straffrei zu stellen, äußern sich der rechtspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Thomas Seitz, und der agrarpolitische Sprecher, Stephan Protschka:

Thomas Seitz: „Das sogenannte ,Containern‘ ist in Deutschland zu Recht unter Strafe gestellt, weil das Eigentum geschützt werden muss. Dies garantiert unsere Verfassung in Artikel 14 Absatz 1 GG.

,Containern‘ bezeichnet die Wegnahme von zur Abholung oder zur Vernichtung bereitgestellten Lebensmitteln aus Abfallbehältern. Zumeist handelt es sich um Diebstahl geringwertiger Sachen (§ 248a StGB), bei dem in der Regel kein öffentliches Interesse an einer Verfolgung von Amts wegen besteht. Zudem kann die Justiz in Fällen ohne relevanten Unrechtsgehalt durch eine Einstellung nach dem Opportunitätsprinzip (§§ 153, 153a StPO) flexibel reagieren, damit die Justiz nicht mit Bagatellverfahren belastet wird. In vielen Fällen ist Containern aber verbunden mit dem illegalen Betreten geschützter Privatgrundstücke, der Beschädigung oder Zerstörung von Schutzvorrichtungen und der kostenträchtigen Verschmutzung von Abstellflächen. Hier bedürfen die Geschädigten des Schutzes durch die Rechtsordnung und dürfen nach Ansicht der AfD-Fraktion nicht rechtlos gestellt werden, wie es aktuell Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir propagiert. Bereits in der 19. Wahlperiode stellte eine öffentliche Anhörung von Sachverständigen klar, dass kein rechtspolitischer Handlungsbedarf besteht. Es bedarf anderer Ansätze als der Deformierung des Strafrechts, um einer Verschwendung noch verzehrfähiger Lebensmittel entgegenzuwirken.“

Stephan Protschka: „Lebensmittelverschwendung ist ethisch und sozial nicht vertretbar und sollte daher weiter reduziert werden. Die Forderung des Ministers geht jedoch völlig an der Realität vorbei. Denn die meisten Supermärkte in Deutschland gehen sehr bewusst mit Lebensmitteln um und geben ihre unverkauften, aber noch genießbaren Lebensmittel bereits seit vielen Jahren freiwillig an die Tafeln weiter. Um diesen Anteil noch zu steigern hat die AfD-Fraktion gefordert, Lebensmittelspenden durch steuerliche Erleichterungen und den Abbau von Haftungsrisiken zu fördern. Das ist der richtige Weg.“

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-ORTENAU - 17.02.2024

Ortschaftsräte, Gemeinderäte & Kreisräte

Ortschaftsräte, Gemeinderäte & Kreisräte können die Zukunft in unserer Region aktiv mitgestalten. Sie können im Kreistag der Ortenau, der Stadt bzw. Gemeinde ...
right   Weiterlesen
Bernd F. Siegholt, Fraktionsvorsitzender - 24.01.2024

Bernd Siegholt bezieht Stellung

Liebe Mitglieder, liebe männlichen und weiblichen Freunde, Ich möchte Sie heute informieren, dass ab Donnerstag dieser Woche ein neuer Schlag des Mannheimer Morg...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 23.01.2024

Integration ist eine Bringschuld

Sariyildiz sieht Bringschuld Unbeeindruckt von den jüngsten Veröffentlichungen zeigt sich die Mannheimer Deutsch-Türkin Nihal Sariyildiz. Die 47-jährige Küche...
right   Weiterlesen
AfD Bodenseekreis in Kooperation mit der Bürgerinitiative Wende-Ende - 18.01.2024

Infoveranstaltungen über geplante Windräder im Bodenseekreis

In Kooperation mit der Bürgerinitiative Wende-Ende informieren wir die Anwohner der vom Windradbau bedrohten Gebiete im Bodenseekreis über die Gefahr und Nutzlosi...
right   Weiterlesen
OV Markdorf - 16.01.2024

Kundgebung am Mi, 24.01. um 18 Uhr in Heiligenberg

AUF DIE STRAßE! Kundgebung am Mi, 24.01.2024 um 18 Uhr in Heiligenberg anlässlich des „Bürgerdialogs“ zu den geplanten Windkraftanlagen im Bodenseekreis, Sc...
right   Weiterlesen
Andrea Zürcher - 11.01.2024

Bauernverband Waldshut-Tiengen lehnt AfD als Redner zur Demo am 12.01.2024 ab!

Bauernverband Waldshut-Tiengen lehnt AfD als Redner zur morgigen Kundgebung ab.  Der Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband e.V, lehnte unsere Anfrage in Bez...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 27.12.2023

Das Land steht auf dem Kopf - wie die Ortsschilder im badischen Ortenaukreis

Die Bauern - so scheint es - sind mit ihren Gummistiefeln zur Tat geschritten. Ein stiller Protest der regionalen Bauern, die mit dieser Aktion niemanden stören, ...
right   Weiterlesen
AfD Kehl am Rhein - 13.12.2023

Gemeinderat in Kehl debattierte über einen Ortschaftsrat für die Kernstadt

Bürger der Kehler Kernstadt wünschen sich einen "Ortschaftsrat", wie es ihn in den eingemeindeten Ortsteilen gibt . Auch die Kehler AfD mit ihren beiden Stadträ...
right   Weiterlesen
KV-BODENSEE - 11.12.2023

Bauunternehmer Bernhard Straßer und die AfD im Bodenseekreis arbeiten zusammen an einer Lösung gegen die Massenmigration

Die AfD im Bodenseekreis nimmt den Standpunktwechsel des Bauunternehmers Bernhard Straßer erfreut zur Kenntnis. Er hatte dem Landkreis seine Markthalle als Migrant...
right   Weiterlesen
AfD Kehl - 10.12.2023

Eine schöne Advents- und Weihnachtszeit

Mit den besten Wünschen und Grüßen.. AfD in Kehl am Rhein Die Stadträte Marco Nardini, Günter Geng und alle Kehler AfD-Mitglieder und Freunde
right   Weiterlesen
KV-BODENSEE - 04.12.2023

Kundgebung am Sa, 09.12. um 14 Uhr in Salem

AUF DIE STRAßE! Kundgebung am Sa, 09.12.23 um 14 Uhr in Salem-Mimmenhausen vor dem zukünftigen Migrantenheim, Schlossseeallee 1. Anschließend Umzug zum Vermiete...
right   Weiterlesen
AfD Kehl - 25.11.2023

#Tempo30 etc. wird vom #Bundesrat ausgebremst ...

Damit bestätigt er auch die Haltung der #AfD und der beiden Kehler AfD-Stadträte Marco Nardini und Günter Geng. Das bisherige #Bundesgesetz ist ausreichend. Die...
right   Weiterlesen

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up