Alternative für Deutschland - Baden-Württemberg

Syrien-Geber-Konferenz

KV-MANNHEIM - 01.04.2021

Bei der Syrien-Geberkonferenz hat Deutschland mehr als 1,7 Milliarden Euro für die Opfer des Bürgerkriegs in Aussicht gestellt. Allerdings bleibt eine deutsche Unterstützung beim Wiederaufbau der zerstörten Infrastruktur in Syrien bis auf Weiteres ausgeschlossen.  Da stellt sich die Frage nach dem Warum? Wenn man einen derart hohen Geldbetrag investiert, muss man doch überzeugt sein. Die Einschränkung klingt nach dem Gegenteil und legt den Eindruck nahe hier würden Steuergelder verschwendet

Aber meine Kritik geht in eine andere Richtung: Bei derzeit 20,1 Mio Rentnern in Deutschland  entsprechen 1,7 Milliarden Euro etwa 80 Euro pro Rentner. Ich verstehe nicht, wieso man am Vorabend der größten Wirtschaftskrise seit 1929 so viel Geld ins Ausland transferiert. Die Generation, die den Geldsegen verdient, weil sie den Wohlstand erarbeitet hat, von dem wir zehren, muss im Müll nach Essen und Pfandflaschen suchen. Sie geht leer aus, es seien keine Mittel da. 2021 gibt es im Westen eine Nullrunde. Für die angekündigten hohen Retenrunden 2022 und 2023 kann sich heute niemand was kaufen. Außerdem werden die auch noch gestrichen. Es bewahrheitet sich wieder einmal. dass die Altparteien inzwischen derart herzlos sind, das Leid vor Ort ausblenden und keine Politik mehr für das Volk machen. Sie pumpen lieber deutsches Steuergeld nach Afrika und Nahost - weil das ihnen in ihrem Umfeld Ansehen und Stimmen bringt und die eigene Flüchtlingslobby füttert.

Laut UN würden alleine 5,8 Milliarden Euro benötigt, um Flüchtlinge zu unterstützen, die in Nachbarländer in der Region geflohen seien.  Das Geld solle über Hilfsorganisationen direkt den Ländern in der Region zugute kommen, die viele Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen haben.Davon würde wieder massiv die Türkei profitieren. Hier befinden sich nach Zeitungsberichten nahezu 3 Mio Flüchtlinge. Gelder an die Türkei statt für unsere Rentner sind für mich nicht akzeptabel. Die Türkei hat sich die Beherbergung der lassen mittels Flüchtlingspakt. Die Türkei ist erst vor Wochenfrist aus der Istanbul – Konvention, die sich gegen Gewalt gegen Frauen ausspricht, ausgestiegen. Mir ist es ein Rätsel, weswegen Erdogan jetzt noch mit riesigen Geldbeträgen beschenkt werden soll.

 

ein gemeinsamer Artikel Wahlkreis 35 

 

 

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV Mannheim - 18.04.2021

Alternative Maßnahmen zum Lockdown

Der Modellversuch für Tübingen läuft jetzt über einen Monat. Seit dem 6. April befindet sich der umliegende Landkreis Tübingen in einen verschärften Lockd ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 17.04.2021

Das Corona-Regime: Testlauf in die Autokratie der „Neuen Normalität“

In der ersten Lesung ihres Demokratie- und Föderalismus-Beseitigungsgesetzes am vergangenen Freitag schürte Merkel mit dem Satz „Die Lage ist sehr ernst“ ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 17.04.2021

Dr. Bernd Grimmer: Kohleausstieg … denn sie wissen nicht, was sie tun

Die Infantilisierung der Politik nimmt bedrohliche Ausmaße an. Anfang des Jahres hatte man, artig den drängenden Forderungen der „Schulschwänzer for Future ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 17.04.2021

Die AfD lehnt den Muezzinruf strikt ab

Die Einschläge kommen näher, aber eine Islamisierung findet nicht statt. Mit Beginn des Fastenmonats Ramadan wird in einer muslimischen Gemeinde zum ersten Ma ...
right   Weiterlesen
Jörg -Finkler - 16.04.2021

Clan-Kriminalität

Der Berline Senat hat jüngst das Lagebild „Clankriminalität“ Berlin 2020 in einem 37-seitigen Bericht veröffentlicht.  Leider begrenzen die Berliner Ko ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 16.04.2021

Bundesamt für Gütertransport gewährt großzügige Kredite

„Alle sind gleich, aber manche sind gleicher“. Wer kennt es nicht das Zitat aus „Farm der Tiere“? Inzwischen ziehen Wolken solcher Ungleichheiten auf De ...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 16.04.2021

ENTFÄLLT: Bürgerdialog – Wege aus der Krise

Der Bürgerdialog Wege aus der Krise am 16. April in Stuttgart entfällt. ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 15.04.2021

Transparenz stärken, Lobbyismus und Vetternwirtschaft eindämmen!

Bereits im Sommer berichteten Medien, dass Spahn und sein Lebensgefährte für 4,125 Millionen Euro eine Luxusvilla in Berlin gekauft haben. Nun wird bekannt, d ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 15.04.2021

Hier wird offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen.

Am vergangenen Montag begann in Dresden der Mordprozess gegen geständigen Abdullah al Haj Hasan.  Der vorbestrafte IS-Terrorist soll laut Anklage am 4. Oktobe ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 15.04.2021

Die Binnenschifffahrt fristet ein Schattendasein

Das Binnenschiff ist im Inlandsverkehr das wirtschaftlichste aller Transportmittel, da es mit weitem Abstand am kostengünstigsten ist. Die Binnenschifffahrt tr ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 14.04.2021

650 Milliarden Corona-Schulden – Lockdowns fahren Staatsfinanzen an die Wand!

Laut Berechnungen des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) werden Bund, Länder und Kommunen bis 2022 für die Corona-Politik 650 Milliarden Euro neue Schuld ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 14.04.2021

8 Jahre Gründungsparteitag AfD

Heute vor acht Jahren, am 14. April 2013 fand der Gründungsparteitag der Alternative für Deutschland statt. Eigentlich sind wir aus der Not entstanden. Prof. ...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Unsere Themenflyer zur LTW 21: Bildung, Corona, Energie - Verkehr, Sicherheit

Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland

up