Alternative für Deutschland - Baden-Württemberg

Mit der Salamitaktik zum ewigen Lockdown

KV-MANNHEIM - 14.02.2021

Wie von uns allen erwartet, schließen Merkel, Söder & Co. mit bester Salamitaktik unser Leben weiter im Endlos-Lockdown weg. Die Maßnahmen dürfen nicht verlängert werden, sie gehören sofort grundlegend überdacht. Vor Angst gelähmt starren die Versager auf den ihnen schon lang entglittenen Exportartikel aus Wuhan und verdrängen die Konsequenzen. Was die aktuellen Entwicklungen angeht, so kann vermutlich jeder von uns nach den letzten Monaten vollkommen problemlos nachvollziehen, warum immer mehr Menschen unter Depressionen leiden und für sich keine Zukunft mehr sehen.

Gerade bei Kindern und Jugendlichen sind bereits schon jetzt Schäden entstanden, die nicht aufgeholt werden können-Es ist inzwischen so schlimm, dass mittlerweile in der Kinder- und Jugendpsychiatrie gar nicht mehr alle jungen Patienten aufgenommen werden können, weil die Einrichtungen derzeit total überlastet sind. Diese gesundheitlichen Probleme vieler Bürger sind nicht zu unterschätzen, sie sind wichtiger als etwaige Infektionszahlen – oder Ketten. Das Hinausschieben des von Millionen Menschen so sehnlich erwarteten Endes des Lockdowns ist für diese Menschen ein schwerer Schlag, und landesweit fehlt längst das Vertrauen in Aussagen der Merkel-Regierung und der sie unterstützenden Ministerpräsidenten.

Ein anderer Aspekt findet sich in dem Zusammenhang zwischen der Wirtschaftskraft eines Landes und dessen Volksgesundheit. Dieser Zusammenhang ist hinlänglich empirisch belegt und besagt letztlich, dass es eine eindeutig positive Korrelation gibt zwischen dem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf und der Lebenserwartung der Menschen eines Landes.Der Wohlstandsverlust durch den Lockdown führt also nicht nur zu einer Verminderung der aktuellen Lebensqualität, sondern auch unserer künftigen Lebenserwartung.

Ergibt es vor diesem Hintergrund wirklich Sinn, in Kauf zu nehmen, dass die künftige Lebenserwartung von uns allen durch eine deutliche Zunahme von Arbeitslosigkeit (insbesondere Langzeitarbeitslosigkeit durch das Wegbrechen vieler Unternehmen), durch Suchtproblematiken, durch psychische Problematiken und manches mehr spürbar sinkt? Selbst wenn die Lockdown-Maßnahmen, was durchaus sein kann, zu einer Reduktion des Infektionsgeschehens beitragen, sind diese eben noch lange nicht verhältnismäßig bei der Betrachtung des „großen Ganzen“- wir machen in Summe nämlich mehr kaputt, als wir heilen.

Unsere Bürgerpartei fordert daher das Ende dieser unverhältnismäßigen Maßnahmen und eine Rückkehr zum normalen gesellschaftlichen und ökonomischen Leben in Deutschland unter Einhaltung gebotener Hygienemaßnahmen.

Zeit für die Rückkehr zum normalen gesellschaftlichen und ökonomischen Leben in Deutschland.

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV Mannheim - 18.04.2021

Alternative Maßnahmen zum Lockdown

Der Modellversuch für Tübingen läuft jetzt über einen Monat. Seit dem 6. April befindet sich der umliegende Landkreis Tübingen in einen verschärften Lockd ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 17.04.2021

Das Corona-Regime: Testlauf in die Autokratie der „Neuen Normalität“

In der ersten Lesung ihres Demokratie- und Föderalismus-Beseitigungsgesetzes am vergangenen Freitag schürte Merkel mit dem Satz „Die Lage ist sehr ernst“ ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 17.04.2021

Dr. Bernd Grimmer: Kohleausstieg … denn sie wissen nicht, was sie tun

Die Infantilisierung der Politik nimmt bedrohliche Ausmaße an. Anfang des Jahres hatte man, artig den drängenden Forderungen der „Schulschwänzer for Future ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 17.04.2021

Die AfD lehnt den Muezzinruf strikt ab

Die Einschläge kommen näher, aber eine Islamisierung findet nicht statt. Mit Beginn des Fastenmonats Ramadan wird in einer muslimischen Gemeinde zum ersten Ma ...
right   Weiterlesen
Jörg -Finkler - 16.04.2021

Clan-Kriminalität

Der Berline Senat hat jüngst das Lagebild „Clankriminalität“ Berlin 2020 in einem 37-seitigen Bericht veröffentlicht.  Leider begrenzen die Berliner Ko ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 16.04.2021

Bundesamt für Gütertransport gewährt großzügige Kredite

„Alle sind gleich, aber manche sind gleicher“. Wer kennt es nicht das Zitat aus „Farm der Tiere“? Inzwischen ziehen Wolken solcher Ungleichheiten auf De ...
right   Weiterlesen
AFD-BW - 16.04.2021

ENTFÄLLT: Bürgerdialog – Wege aus der Krise

Der Bürgerdialog Wege aus der Krise am 16. April in Stuttgart entfällt. ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 15.04.2021

Transparenz stärken, Lobbyismus und Vetternwirtschaft eindämmen!

Bereits im Sommer berichteten Medien, dass Spahn und sein Lebensgefährte für 4,125 Millionen Euro eine Luxusvilla in Berlin gekauft haben. Nun wird bekannt, d ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 15.04.2021

Hier wird offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen.

Am vergangenen Montag begann in Dresden der Mordprozess gegen geständigen Abdullah al Haj Hasan.  Der vorbestrafte IS-Terrorist soll laut Anklage am 4. Oktobe ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 15.04.2021

Die Binnenschifffahrt fristet ein Schattendasein

Das Binnenschiff ist im Inlandsverkehr das wirtschaftlichste aller Transportmittel, da es mit weitem Abstand am kostengünstigsten ist. Die Binnenschifffahrt tr ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 14.04.2021

650 Milliarden Corona-Schulden – Lockdowns fahren Staatsfinanzen an die Wand!

Laut Berechnungen des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) werden Bund, Länder und Kommunen bis 2022 für die Corona-Politik 650 Milliarden Euro neue Schuld ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 14.04.2021

8 Jahre Gründungsparteitag AfD

Heute vor acht Jahren, am 14. April 2013 fand der Gründungsparteitag der Alternative für Deutschland statt. Eigentlich sind wir aus der Not entstanden. Prof. ...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Unsere Themenflyer zur LTW 21: Bildung, Corona, Energie - Verkehr, Sicherheit

Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland

up